Skip to main content

Die wichtigsten Infos & Tipps aus der Finanzwelt

Kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang? Ja!

Girokonto ohne Geldeingang

Girokonto ohne Geldeingang

Ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang – das bedeutet, keine Kontogebühren mehr. Heutzutage haben Sie bei vielen Direktbanken die Möglichkeit, ein solches Konto zu eröffnen. Welche Voraussetzungen Sie dafür erfüllen müssen und welche Leistungen ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang beinhaltet, erfahren Sie hier.

Kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang – was bedeutet das?
Zum einen, fallen bei einem solchen Konto keine Kontoführungsgebühren an. Zum anderen verlangt die Bank dazu keinen Mindesteingang in Form von Gehalt oder dergleichen. Inbegriffen in die kostenlosen Leistungen sind darüber hinaus: eine kostenlose Girokarte; eine kostenfreie Kreditkarte; Überweisungen ohne Gebühren; gebührenfreie Bargeldabhebungen deutschlandweit.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Natürlich müssen auch für ein kostenfreies Girokonto einige Bedingungen und Voraussetzungen erfüllt sein. Sie sollten volljährig sein und Ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Darüber hinaus, prüft die Bank Ihre Bonität. Diese sollte gut bis sehr gut sein. Bestenfalls sollten Sie zudem auch über ein regelmäßiges Einkommen verfügen. Dieses kann aber auch sehr gering ausfallen, da kein Mindesteingang vorgeschrieben ist.

Verdient die Bank Geld an einem kostenlosen Girokonto?
Grundsätzlich verdienen die Banken kein Geld mit einem kostenlosen Girokonto ohne Mindesteingang. Bei diesem Konto handelt es sich eher um eine Investition um langfristige Kunden zu gewinnen. Darüber hinaus sollten Sie auch bedenken, dass in den meisten Fällen lediglich die Basisleistungen kostenfrei sind. Wenn Sie sogenannte Sonderleistungen in Anspruch nehmen, fallen dementsprechend auch Gebühren für Sie an.

Welche Gebühren bestehen bei dieser Kontoart?

Natürlich können Sie neben den Basisleistungen des kostenfreien Girokontos auch alle anderen Service- sowie Sonderleistungen der Bank in Anspruch nehmen. Hier erhebt die Bank allerdings entsprechende Gebühren. Im einzelnen sind das Leistungen wie:

  • die Nutzung eine Dispo- oder Überziehungskredits
  • Blitzüberweisungen sowie Rücklastschriften
  • Kartenverlust und -sperrung
  • Bargeldabhebungen sowie Kartenzahlungen im Ausland mit der Kreditkarte oder Girocard
  • Scheckeinreichungen
  • teilweise Gebühren für beleghafte Buchungen

Kostenloses Girokonto mit Prämie oder Startguthaben?

Bei einigen Banken können Sie als Neukunde auch bei der Eröffnung eines kostenlosen Girokontos eine Prämie oder ein Startguthaben erhalten. In der Regel handelt es sich dabei um Geldprämien oder Gutscheine. Deren Wert liegt meist bei 50 bis 150 Euro. Allerdings setzten die Banken hier die Führung des Kontos als Gehaltskonto voraus.

Kontenloses Girokonto ohne Mindesteingang für Geringverdiener?
Da bei einem solchen Konto kein Mindesteingang vorgeschrieben ist, eignet es sich natürlich besonders für sogenannte Geringverdiener. Solange Sie über ein regelmäßiges Einkommen verfügen und eine gute Bonität vorweisen können, sollte Ihnen bei der Eröffnung eines kostenlosen Girokontos ohne Mindesteingang nichts im Wege stehen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *