Skip to main content

Die wichtigsten Infos & Tipps aus der Finanzwelt

Günstigere Kredite durch Sicherheiten

Günstiger Kredit mit Sicherheiten

Günstiger Kredit mit Sicherheiten

Kredite gegen Sicherheiten können aus verschiedenen Gründen eine Alternative zu klassischen Ratenkrediten sein. Vor allem Selbständige und Freiberufler müssen manchmal auf Policendarlehen und Co. zurückgreifen, weil Banken ihre Bonität allein nicht ausreicht.

Die drei wichtigsten Kredite gegen Sicherheiten sind Policendarlehen, Effektenkredite und Hypotheken bzw. Grundschulddarlehen. Policendarlehen beziehen sich auf Kapitallebensversicherungen. Der Kredit wird durch die Ansprüche aus dem Vertrag zu mehr als 100 Prozent besichert. Das macht ihn sehr zinsgünstig und unproblematisch erhältlich. Bedingung ist der Besitz einer Kapitallebens- oder Rentenversicherung mit ausreichendem Rückkaufswert.

Policendarlehen können entweder direkt beim Versicherer oder bei einer Bank aufgenommen werden. Bei Darlehen vom Versicherer handelt es sich um einen Vorschuss auf spätere Leistungen. Beliehen werden können lediglich die bereits vollständig erworbenen Ansprüche. Mitunter sind bei dieser Konstellation (nachteilige) steuerliche Aspekte zu berücksichtigen.

Eine Lebensversicherung kann auch bei einer Bank als Sicherheit hinterlegt werden. Die Zinssätze solcher Policendarlehen sind ebenfalls günstig. Kreditnehmer können zwischen einer endfälligen Tilgung und laufenden Ratenzahlungen wählen. Bei einer endfälligen Tilgung müssen während der Laufzeit nur die Zinsen gezahlt werden. Eine entsprechende Deckung durch die Police vorausgesetzt, ist auch ein Zinsaufschub möglich.

Effektenkredite ohne Zweckbindung für Selbständige

In den letzten Jahren haben Effektenkredite ohne Zweckbindung vor allem für kleine Selbständige und Freiberufler an Bedeutung gewonnen. Das liegt zum einen daran, dass Altersvorsorge zunehmend über Fondssparpläne und seltener über Lebens- und Rentenversicherungen erfolgt. Zum anderen haben Banken ihr Sortiment erweitert: Immer häufiger ist die Beleihung eines Wertpapierdepots nicht mehr an den Kauf weiterer Wertpapiere gebunden.

Effektenkredite sind besicherte Rahmenkredite. Ist der Kreditrahmen einmal eingeräumt, kann jederzeit darauf zugegriffen werden. Ein Einkommensnachweis ist nicht erforderlich. Einige Banken setzen nicht einmal eine Schufa-Auskunft voraus. Die Zinssätze sind vergleichsweise günstig: im Schnitt liegt der Sollzins gut halb so hoch wie bei einem durchschnittlichen Dispokredit. Die Verzinsung ist variabel.
Die Höhe der Kreditlinie orientiert sich am Inhalt des Depots. Blue-Chip-Aktien können abhängig von der Situation an der Börse mit 50 bis 70 Prozent ihres Marktwertes beliehen werden, Schuldverschreibungen von Emittenten mit Top-Bonität deutlich höher. Optionsscheine und geschlossene Fonds sind nicht beleihbar.

Je höher die Kurse der beliehen Stücke, desto höher auch der mögliche Kreditrahmen. Das birgt allerdings ein Risiko: Fallen die Kurse, kann die Bank den Verfügungsrahmen sehr rasch zurückfahren. Wird der Rahmen überzogen, fallen zunächst Zinssätze für eine geduldete Überziehung an. Im nächsten Schritt kann es zu einer Veräußerung der Wertpapiere zum nächstbesten Kurs kommen.

Grundschuldkredit: Zinsgünstig finanzieren für Eigentümer

Weit weniger anfällig für Kursschwankungen sind Wohnimmobilien. Wer ein Haus oder eine Wohnung sein Eigentum nennt, kann dieses beleihen. Vor allem wenn nur wenige oder gar keine anderen Belastungen auf dem Objekt stehen, sind die Zinssätze sehr günstig. Ab einem Beleihungsauslauf von 80 Prozent wird es teurer – dennoch liegen die Zinsen meist unter denen von Ratenkrediten.

Grundschulddarlehen sind mit variablen und festgeschriebenen Zinssätzen erhältlich. Wer sich für eine Zinsbindung entscheidet, kann meist nur gegen eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung kündigen. Variable Darlehen sind jederzeit kündbar, können aber bei größeren Finanzierungsvolumina und deutlich steigenden Zinsen zu einer bösen Überraschung werden.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *